Entwicklung

Marketing

Branchen

Print

ÜBER UNS



...seit über 16 Jahren.

Ansturm oder Shitstorm?

Mittlerweile wurde der „Shitstorm“ bereits im Deutschen Duden aufgenommen, dort steht unter dem Begriff „Shitstorm„:
Sturm der EntrĂŒstung in einem Kommunikationsmedium des Internets, der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht

Neue Medien bringen nicht nur neue Vertriebswege, sondern auch Minenfelder – wenn man das Marketing nicht richtig anpackt: Nicht nur Facebook-Nutzer, sondern auch Nutzer anderer sozialer Netzwerken kennen die plötzliche Ansammlung vermehrter Reklamationen auf den Facebook-Seiten bestimmter Unternehmen. WĂ€hrend sich die BeitrĂ€ge schnell vermehren werden sie teilweise auch sehr beleidigend und unsachlich – was es den Social Media ZustĂ€ndigen des jeweiligen Unternehmens zunehmend schwieriger macht, sachliche Lösungen zu schaffen.

Der grĂ¶ĂŸte ‚Sturm‘ findet hierbei meist in öffentlichen Bereichen statt, d.h. in den Kommentaren oder Blogfunktionen. Betroffene Unternehmen – aber auch Einzelpersonen – sehen sich daher bei einem Shitstorm meist mit ReputationsschĂ€den konfrontiert. Dies traf bereits Unternehmen wir die Deutsche Bahn oder Vodafone, die mit mehr oder weniger großen Schaden davon kamen.



Unsere Website nutzt Cookies, um Analysen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Unsere Website nutzt Cookies für
bessere Analysen u. Nutzererlebnisse.
» Datenschutzinfos » Ablehnen