Entwicklung

Marketing

Branchen

Print

Display

ÜBER UNS



...seit über 15 Jahren.

11 No-Gos f├╝r erfolgreiche Webgestaltung


11 Dinge, die Sie bei Ihrer Webgestaltung lieber lassen sollten

Erfolgreiche Websites haben meist vieles gemeinsam. Viele der „nicht so“ erfolgreichen Websites haben jedoch eigene Regeln f├╝r das Scheitern – einige der „No-Go“┬┤s f├╝r Ihre Website haben wir hier f├╝r Sie zusammengestellt:

vorher-nachher-1

F├╝r eine erfolgreiche Website braucht man in der Regel nicht viel – lassen Sie bei Ihrer ersten selbst-entwickelten Website die folgenden Punkte aus unserer „No-Go“ Liste weg & beachten Sie unsere Basic-Tipps, die wir Ihnen f├╝r Ihr „erstes Mal“ ans Herz legen:

  • Die Website ist zwar im Internet erreichbar, wird aber durch g├Ąngige Suchbegriffe in der Google-Suche nicht gefunden. K├Ânnen die User Ihr Angebot nicht finden, k├Ânnen sie es auch nicht nutzen – ganz egal, was f├╝r ein tolles Internetprojekt Sie f├╝hren
  • Ungl├╝ckliche Farbwahl der Webgestaltung, unruhige Werbebanner und springende Animationen – diese machen den Aufenthalt auf der Website zur Qual und der Besucher wird sofort weg klicken
  • Flackernde Bilder, un├╝berlegt eingebette Texte und massenweise Ausrufezeichen und Fragezeichen – diese sind auf einer professionellen Firmenwebsite tabu, da sofort der Anschein eines unseri├Âsen Angebotes entsteht und die Website zugleich „billig“ wirkt.
  • Sofort startende Videos oder Hintergrund-Sounds, die ohne vorige Ank├╝ndigung mit krampfhaft lauten Ger├Ąuschen beginnen und den User in Blitzgeschwindigkeit zum wegklicken zwingt
  • Unterentwickelte Textgestaltung: Sinnlose Phrasen, unn├Âtige Wiederholungen und Zitate oder Bilder ohne jeglichen Zusammenhang zum Inhalt, zuviel unn├Âtiges Blabla – diese beleidigen den Intellekt Ihres Users
  • Einbindung von riesigen Grafiken und Hintergrundbildern in der Startseite, die den User zum unn├Âtigen Warten n├Âtigen – gilt ebenso f├╝r zu langsame, ├╝berladene Server und damit verbundene lange Wartezeiten
  • ├ľffnen von internen Links in neuen Fenstern, die nicht plausibel gerechtfertigt werden kann
  • meist bei Einbindung externer, kostenloser Dienste der Fall: Weit verbreitet die Einbindung eines kostenlosen G├Ąstebuchs, Shoutbox oder sonstigen Tools, die in neuem Fenster ├Âffnen und mit Werbung vollgem├╝llt sind
  • Auf eine Firmenwebsite geh├Ârt keine fremde Werbung (z.B. Google Adsense) – dadurch wird der Besucher nicht nur verwirrt, sondern landet mit einem einzigen Mausklick bei der Konkurrenz
  • Ebenso die massenweise Einbindung unn├Âtiger und meist veralteter, fragw├╝rdiger Dienste wie etwa die Banner von unseri├Âsen Toplisten, Website-Ringen oder ├Ąhnlichen Diensten
  • Wenn Sie Ihren Besuchern im Vorfeld etwas versprechen, was Sie auf Ihrer Website nicht einhalten k├Ânnen – zum Beispiel Google Adwords schalten oder Suchmaschinenoptimierung betreiben mit Hinweis auf bestimmte Inhalte, die man beim Klick auf Ihre Website nicht vorfindet

Vergessen Sie nicht: Die Firmenwebsite sollte in erster Linie den Anforderungen und W├╝nschen Ihrer Zielgruppe entsprechen – nicht (nur) Ihren eigenen. Gehen Sie auf Ihrer Website auf die W├╝nsche und Bed├╝rfnisse Ihrer Besucher ein – diese m├Âchten Sie schlie├člich beeindrucken und f├╝r ein hervorragendes Nutzererlebnis sorgen.

_mehr-kunden-mehr-auftraegeG├╝nstiger, als Sie denken!
Mit ├╝ber 15 Jahren Erfahrung ist Rami Media Ihr idealer Ansprechpartner f├╝r die Entwicklung, Neugestaltung und Optimierung Ihrer Website. Volle Transparenz statt Katze im Sack – wir beraten Sie unverbindlich und bewerten vorab Ihre bestehende Website v├Âllig kostenlos – so k├Ânnen Sie sich von unserem K├Ânnen vorab ├╝berzeugen – wir sind gerne f├╝r Sie da, kontaktieren Sie uns.



Unsere Website nutzt Cookies, um Analysen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Unsere Website nutzt Cookies für
bessere Analysen u. Nutzererlebnisse.
» Datenschutzinfos » Ablehnen