Entwicklung

Marketing

Branchen

Print

Display

ÜBER UNS



...seit über 15 Jahren.

Online-Trend: „Bitte keine Werbung“ Aufkleber


„Keine Werbung“ Aufkleber online bestellen

Jeder sechste Haushalt in Deutschland hat einen „Bitte keine Werbung“ Aufkleber am Briefkasten: Was bedeutet das f├╝r Werbende, Prospektverteiler und regionale Anbieter, die ├╝ber interessante Angebote und Aktionen informieren wollen?

bitte-keine-werbung-online-bestellen

Werbeverbot-Aufkleber: Das Aus f├╝r Flyer, Wurfzettel & Prospekte?

Im Prinzip ├Ąndert sich f├╝r diese nichts, denn die Werbung erreicht dennoch ihr Ziel – einzig und allein der Streuverlust reduziert sich, wovon sowohl Werbende als auch Haushalte profitieren. Rami Media widmet den heutigen Blogbeitrag dem oft diskutierten Thema Werbung per Post: Ja oder Nein?

Die kluge Mischung macht┬┤s: Online & Print erg├Ąnzen sich

Vor Werbung ist keiner sicher – das ist auch gut so und regt den Wettbewerb an, was letztlich zu mehr Vielfalt und ausgereifter Qualit├Ąt f├╝hrt. Ganz gleich in welcher Branche ist Werbung unabdingbar – aus welchem Grund also haben rund 15% der deutschen Briefk├Ąsten einen „Bitte keine Werbung“ Aufkleber und vermeiden so die Zustellung von Werbung?

„Ich m├Âchte selbst entscheiden, welche Werbung ich ansehe. Ohne diesen Aufkleber w├Ąre mein Briefkasten ├╝berschwemmt, vor allem wenn ich nur alle paar Tage nach der Post schaue. Die meiste Werbung landet sowieso im M├╝ll, weil ich vieles online bestelle“ sagt Melanie aus Stuttgart-Bad Cannstatt.

Mehr online, weniger Papierm├╝ll – einfacher & umweltschonender

Satte 33 kg landen j├Ąhrlich im deutschen Briefkasten – das Papier wandert dann schlie├člich in den Papierkorb, oft unbeachtet. Meist sind f├╝r den Empf├Ąnger total irrelevante Angebote dabei: Pizzawerbung, Umzugsfirmen oder ├Ąhnliches.

Besonders die ‚Smartphone-Generation‘ f├╝hlt sich oft genervt: „Ich bestelle eigentlich sehr h├Ąufig im Internet. Auch was im Ladengesch├Ąft gekauft wird schaue ich mir meist vorher im Netz an und vergleiche“ erg├Ąnzt sie.

Der Trend scheint ihr recht zu geben:
W├Ąhrend vor drei Jahren nur 8 Prozent angaben Werbeprospekte nie anzusehen sind es laut Statista im Jahr 2013 schon knapp 10 Prozent, die die Werbung aus dem Briefkasten unbeachtet in den M├╝ll werfen. Beachtet man die Entwicklung der Streukosten f├╝r Printwerbung in den vergangenen 15 Jahren sind auch diese laut Deutsche Post AG deutlich zur├╝ck gegangen.

Weniger Streuverlust, mehr Resonanz – auf den Mix kommt┬┤s an

Dennoch kein Todesurteil f├╝r traditionelle Werbemittel:
Auch im Jahr 2013 sind es gro├čz├╝gige 85 Prozent, die keinen solchen Aufkleber am Briefkasten haben und damit auch Werbung, Prospekte und Handzettel zugestellt bekommen. Auch die Resonanz per Werbeverteilung macht – oft insbesondere regional – einen beachtlichen Umfang aus. Bei der Planung der Werbung sollte man dies ber├╝cksichtigen und je nach Ziele der Kampagne unbedingt mit einflie├čen lassen. Die Werbung muss dem Kunden schmecken.

Online bestellen – bequem & easy!

„Keine Werbung Aufkleber“ online bestellen:
Wer dennoch den Geschmack daran verloren hat findet diese „Bitte keine Werbung“ Aufkleber im gut sortierten B├╝rohandel oder aber direkt online unter www.Keine-Werbung-Kleber.de – nat├╝rlich ist auch hier die Bestellung bequem vom Smartphone m├Âglich.



Unsere Website nutzt Cookies, um Analysen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Unsere Website nutzt Cookies für
bessere Analysen u. Nutzererlebnisse.
» Datenschutzinfos » Ablehnen